Montag, 7. Mai 2007

Netzwerk-route mit Ubuntu

(oder: was das ubuntuusers-Wiki verschweigt)

Problem:

Der Rechner soll in verschiedene Netze (z.B. unterschiedliche VLans nach dem Schema 192.168.0.0, 192.168.1.0, 192.168.2.0 usw.) Kontakt haben. in anderen Linux-Ditributionen ist dafür die Datei /etc/route.conf zuständig - die gibt es unter Ubuntu aber nicht! Wie geht es dann?

Betriebssystem:
Ubuntu-Server 6.06 LTS

Lösung:
Ubuntu speichert die grundlegenden Informationen zum Netzwerk in der Datei /etc/network/interfaces, deshalb gibt es auch keine route.conf mehr.
Diese Datei hat zu jeder im Rechner eingebauten Netzwerkkarte eine eigene "Abteilung". Hier fügt man nun einfach hinter den bestehenden Informationen als neue Zeile die benötigten routing-Informationen nach folgendem Muster hinzu:

route add 192.168.1.0 gw 192.168.0.254

Vorne steht das zweite Netz, dass der Rechner (eigene IP: 192.168.0.1) erreichen soll.
"gw" steht für die Adresse des Gateways (z.B. der Switch), sofern dieses benötigt wird.

Gibt es noch weitere Netze, die erreicht werden sollen, so fügt man einfach beliebig viele weitere Zeilen für jedes Netz hinzu.

Labels:

2 Comments:

At 27. Mai 2008 um 10:28, Anonymous OJay said...

Das geht auch einfacher (eben selbst ausprobiert):
einfach zu jedem Interface das gateway so eintragen:
gateway 192.168.1.154

:)

 
At 2. Juli 2009 um 16:44, Anonymous Anonym said...

nice, thx

@vorposter: das mit gateway geht aber nur, solang du nur eine route hast. sobald du mehrere interfaces aufsetzt und beiden mit gateway ne default route verpasst gibt das nur noch kaese :)

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home