Montag, 3. November 2008

iTalc neu installieren

iTalc ist ein Freeware-Programm, mit dem sich ein Klassenraum voller Computer "überwachen" lässt, z.B. um am Bildschirm einem Schüler per "Fernwartung" Tipps zu geben, einen Schülerbildschirm auf den Beamer zu holen, alle Schülerbildschirme zu sperren oder auch alle Rechner mit einem Mausklick herunterzufahren.

Problem:
Eine Neuinstallation (neue Version oder Image von einem anderen Raum) führt häufig, wenn man die richtigen Schritte nicht beachtet, dazu, dass die alten Schlüssel verwendet werden und eine Verbindung zwischen Master und Clients nicht zustande kommt (Clients lehnen Verbindung mit einer Meldung in der Taskleiste ab).

Lösung:

Man muss sowohl den iTalc-Dienst ica aus den Windows-Diensten entfernen (nicht nur deaktivieren!) wie auch (anschließend) das iTalc-Verzeichnis mit den alten Schlüsseln löschen.

Vorgehen:
Besonders bequem und mausklicksparend ist folgendes Vorgehen:

- Batch-Datei "italcdeinst.bat" erstellen mit folgendem Inhalt (am besten auf einem Netzlaufwerk speichern, zusammen mit den Installationsdateien von iTalc):
c:\Programme\italc\ica -unregisterservice
rmdir C:\Programme\italc /s /q
Befehl 1 schmeißt ica aus der Liste der Windows-Dienste raus.
Befehl 2 löscht das Verzeichnis ...\italc mit allen Dateien und Unterverzeichnissen (/s) ohne Nachfrage (/q)


- Batch-Datei "italcdeinst.bat" auf dem Master-Rechner (z.B. der Lehrerrechner) ausführen

- iTalc auf dem Master-Rechner installieren, neue Schlüssel anlegen und dabei das Verzeichnis für den öffentlicher-Schlüssel-Export beachten!

- Batch-Datei "italcdeinst.bat" auf dem ersten Client-Rechner (=Schülerrechner) ausführen.

- Datei "setup.exe" auf dem ersten Client-Rechner ausführen, dabei vorher exportierten Schlüssel jetzt importieren und am Ende den Haken bei "Installationsvorgang speichern" setzen. Im iTalc-Installationsverzeichnis wird dann automatisch eine Datei "installsettings.xml" angelegt.

- Batch-Datei "italcinstall.bat" anlegen (im iTalc-Installationsverzeichnis auf dem Netzlaufwerk) mit folgendem Inhalt:
setup.exe installsettings.xml

Damit wird das iTalc-Setup automatisch mit den Einstellungen des letzten Client-Setups ausgeführt.


- Batch-Dateien "italcuninst.bat" und "italcinstall.bat" nun auf allen Clients ausführen - fertig!

Labels:

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home